Dienstleistung / Honorar

Gestern noch im Problem, heute darüber reden und morgen schon Erfolge haben, wer mag so etwas nicht auch...

 

Seit vielen Jahren konzentriere ich mich in meiner Arbeit auf die zeitnahe Hilfestellung bei Problemlösungen von Familien, besonders wenn die gewünschten Änderungen mit Kindern, die anders als die Norm sind, zu tun haben. Ebenso gilt das für kleine Firmen, wenn diese Änderungen vorhaben oder erleben, die außerhalb des im Alltag Üblichen angelegt sind.

 

Während der letzten 25 Jahre haben solche Angelegenheiten außerhalb des "Normalen" zugenommen und man spricht gerne mal von einem globalen Wandel oder von einer sich ändernden Realität.

 

Zuerst kam ich mit dem Thema 1983 in Berührung, als mich einer meiner Professoren nach dem Studium fragte, ob ich nicht eine Arbeit verfassen wolle, "was es denn Neues im Osten so gäbe". Wenige Jahre später änderte sich alles im Osten und auch in Deutschland war eine neue Situation entstanden.

 

Zu der Zeit war ich wieder an der Universität und in einem Forschungsprojekt, wie sich die Wandelsituation im Westen entwickeln könnte. Nach einer langen Forschungsreise durch die USA, vielen Interviews mit Firmen und einem Abschluss der Forschung war dann plötzlich die erste Lernberatung gepaart mit einem kleinen Coaching entstanden. Das war mit der Tochter einer chilenisch-deutschen Familie, die sich hoch intelligent und auch sehr sensibel zeigte. Damals kam der Begriff der neuen Kinder auf, solche Kinder nannte man in Anlehnung an die Bachblüten "Aspen-Kinder".

 

Siemens hatte seinerzeit schon über zwei Jahrzehnte in Studienreihen beobachtet, dass jede Generation der Kinder andere Arten des Umganges mit dem Alltag entwickelte. Man bezeichnete sie in einem Artikel als die "Turbobrain-Kids".

 

Zur Jahrtausendwende kam der Begriff der Indigo-Kinder auf, gefolgt von Kristallkindern und anderen Beschreibungsdefinitionen.

 

Diese Kinder sind "einfach nur lieb und doch so schwierig", wie ich es auf meiner aller ersten Webseite geschrieben hatte. Nach und nach erreichten die Beratungsthemen auch andere Bereiche des Alltags, sei es den Umgang mit dem Lebensziel, die Firma im Wandel oder auch nur mal der Wunsch, das Leben doch leichter haben zu können.

 

Die Erkenntnisse aus den Forschungsarbeiten und die vielen Lernberatungen, Coachings und persönlichen Erfahrungen in meiner eigenen Familiengeschichte führten zu einem Fundus von Ideen und Lösungsansätzen, den ich gerne Familien und kleinen Firmen zur Verfügung stelle.

 

Ob es nun eine einfache Beratung ist, ein Training, bei dem über andere Ziele ein Erfolg angestrebt wird oder auch mal ein Coaching, das kreativ ausgelegt den Lebensweg verändert, es ist immer die gleiche Grundlage.

 

Im Kontext von Wandel und Neuem sind die alten Spielregeln nicht immer gut und führen zu Missmut, Verzweiflung oder gar Abkehr von Liebe und guter Gesinnung. In solchen Grenzlagen oder bei Veränderungen von einem alten Geschehen zu einem neuen Alltagsumgang mit Kindern, der Familie oder in der Firma gibt es andere Regeln. Die wendet man an und dann funktioniert auch wieder etwas so, wie es sich sonst im normalen Alltag zeigt. Es muss ja nicht immer gleich alles besser sein, aber meiner Erfahrung nach steigt die Stimmung und Lebensqualität immer an, wenn man Erfolge hat und merkt, dass es weiter geht und besser wird.

 

Die telefonische Arbeit mit meinen Klienten ist dabei die Möglichkeit, für mich und die Klienten zeitnah und ohne Reiseaufwand das Thema zu besprechen und die gewünschte Lösung schon einmal anzuschauen. Dann beginnt für mich die Ausarbeitung von Ideen zur Lösung und die werden per E-Mail oder im nächsten Telefonat besprochen sowie normalerweise von den Klienten angewendet, eigenverantwortlich natürlich.

Meine Leistung ist dabei, dass ich den Kundinnen und Kunden viel Zeit erspare sowie ihnen die Vorgehensweisen im Umfeld von Neuem oder Wandel so erkläre, dass sie zum Alltag der Familie oder Firma passen.

 

Abgerechnet wird lediglich die Zeit des Gespräches. Mehr dazu findet sich in dieser Rubrik im Anschluss.

Coaching und die anderen Beratungsleistungen sind für meine Klienten eine Unterstützung bei der Gestaltung ihres Alltages, also Lebensberatung. Sie ersetzen keine professionellen Leistungen in Bereichen, die für die Gesundheitsherstellung, Therapien oder auch rechtliche Themen in Frage kommen. Die letztliche Auswahl einer Lösung sowie deren Umsetzung danach kann nur eigenverantwortlich von den Klienten gemacht werden.

 

Die Vergütung für die Dienstleistung erfolgt entsprechend der jeweiligen individuellen Vereinbarung zwischen mir und den Klienten.

 

Abgerechnet werden telefonische Beratungsstunden je angefangene Viertelstunde.

 

Telefonate werden mit 80 Euro je Stunde abgerechnet.

Längere Gespräche (über eine Stunde hinaus) kosten 70 Euro für die erste Stunde und 50 Euro für die zweite Stunde.

Weitere individuelle Vereinbarungen sind möglich.

 

Der Vertrag kann jederzeit vom Klienten oder von mir gekündigt werden. Bereits in Anspruch genommene Zeiteinheiten sind in jedem Fall nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge zu bezahlen.

 

Ein Coaching vor Ort beim Klienten wird individuell vorher bzgl. der Kosten und Inhalte vereinbart. Zusätzlich werden die anfallenden Kosten (Reisekosten, Übernachtung) in Rechnung gestellt.

 

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gemäß

§ 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.

 


 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Michelka